Donnerstag, 4. Juli 2019

Dengel- und Sensenkurs am 10. August in Enkirch

Mähen auch am Sonntag oder abends spät? Ohne Strom bzw. ohne Benzin zu verbrennen, dafür aber gesund und muskelaufbauend? Außerdem schonend für die Wiesenlebewesen? Das geht - mit der Sense!

Unser Sensenkurs unter fachkundiger Anleitung von Carl Rheinländer (www.sensenwerker.de) vermittelt Sicherheit im praktischen Umgang mit der Sense zum Mähen auf dem eigenen Grundstück, wie auch die Kenntnisse, sein Sensenblatt einsatzfähig zu halten.
Für den Kursverlauf werden allen Teilnehmenden scharfe Sensen, vollständiges Dengelwerkzeug und anderes Zubehör zur Verfügung gestellt. In verschiedenen Arbeitsblöcken wird, nach jeweils kurzen theoretischen Einführungen, der richtige Bewegungsablauf beim Sensenschwung geübt, der vorhandene Aufwuchs unserer Übungswiese gemäht und an Stahlblechstreifen das Dengeln geübt. Unterschiedlichste Sensenbäume und Sensenblätter können ausprobiert werden.
Nicht zuletzt wird Hilfestellung bei der Zusammenstellung der eigenen Sensenausrüstung gegeben.

Wann: Samstag, 10. August, 09:00 bis 17:00 Uhr
Wo: 56850 Enkirch, genauer Treffpunkt wird bei der Anmeldung angegeben.
Kosten: 60,- pro Person. 
Alle Arbeitsmittel werden für den Kursverlauf gestellt. Teilnehmer sollen, falls notwendig, ihre Lesebrille für die Dengelarbeiten mitbringen.Eigene Sensen bitte zur Begutachtung mitbringen. Eventuell notwendige Sanierung in der Regel nicht im Kursverlauf, allenfalls in Eigenleistung möglich. Bitte auch an Mittagsverpflegung und geeignetes Schuhwerk denken.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingang berücksichtigt.
Anmeldung ab sofort möglich bei Annette Fehrholz, Tel. 06532-9559379, Email ogvbengel@gmail.com.

Kommentare: