Dienstag, 9. Oktober 2018

Erntesegen oder -fluch?

Was für eine Frage... Wir sagen Danke für die großartige Ernte dieses Jahr! 
Am vergangenen Sonntag haben unsere Vorstandsmitglieder Jutta Nisius und Klaus Koch dies im Rahmen des Erntedankfestes der Pfarrgemeinde Bengel getan und für alle Besucher*innen unsere Keltergeräte aufgestellt und Äpfel gekeltert. Interessierte konnten ihr eigenes Obst mitbringen und als Saft mit nach Hause nehmen. Der leckere frische Saft kam bei Alt und Jung sehr gut an.

Doch der Erntesegen lässt auch so manchen Gärtner fluchen... Wie soll ich das alles schaffen? Wer soll das alles essen & trinken?

Hier haben wir eine Idee: Was Ihr selber nicht ernten oder essen könnt, könntet Ihr doch auch verschenken! Es gibt immer jemanden, der sich freut! Dazu muss es nur eine geeignete Stelle geben, bei der man sich melden kann, wenn man etwas abzugeben hat, tauschen will oder sucht.

Für das Verschenken von Lebensmitteln gibt es die Plattform der Lebensmittelretter foodsharing.de - eine regionale Foodsharing-Gruppe ist gerade im Aufbau.
Eine Facebook-Gruppe gibt es schon, "Foodsharing Region Wittlich".
Und ansonsten haben wir auch unseren Vereinsnewsletter, über den wir Angebote versenden können.

Und seit diesem Sommer haben wir ein virtuelles Tauschregal: https://lite.framacalc.org/TauschregalOGVBengel

Dort kann man sich mit seinem Angebot oder Gesuch in eine Liste eintragen. Erläuterungen stehen auf der Seite.


 

1 Kommentar: